Gestützt auf die enge Zusammenarbeit mit den verschiedensten Unternehmensbereichen der DB AG sowie öffentlicher Bauträger bringt die GBL fachübergreifendes Know-how in die Bauüberwachung ein. Markant für die Leistungsqualität des Unternehmens sind Präzision, Zuverlässigkeit, Effizienz und ein hoher Anspruch an das Ergebnis seiner Bauüberwachung: Das jeweils erreichbare Optimum an Sicherheit für Menschen, Umwelt und transportierte Güter und Wirtschaftlichkeit in Planung, Bau und Betrieb der Eisenbahninfrastruktur.
Eine solche Qualität hat Bedingungen:
Dazu gehören vor allem Normen und Standards, deren exakte und vollständige Einhaltung die GBL als Bauüberwachung in der Vorbereitungs- und Realisierungsphase eines Projektes gewährleistet. Diese Normen und Standards definieren Schnittstellen und Kompatibilitätsanforderungen, sie vereinheitlichen u. a. Messmethoden, verbessern den Weg einer Idee zum marktfähigen Produkt. Zudem vernetzen Normen und Standards alle relevanten Projektakteure und fördern den Austausch von Wissen. Die GBL ist mit allen projektrelevanten, nationalen und internationalen Vorschriften und Standards bestens vertraut.

Eine weitere Bedingung für Qualität im Verständnis der GBL ist die Umsetzung von Prinzipien des Lean Management in Planung und Baubetrieb von Infrastrukturprojekten. Etwas vereinfacht gesagt: Leistung steigern, Kosten senken, Verschwendung vermeiden ist verbindlicher Arbeitsgrundsatz für jeden Projektbeteiligten.
Vor unseren Maßnahmen in der Bauüberwachung steht das Maßnehmen, und das nehmen wir sehr genau. Dabei stehen immer weniger nationale Aspekte des Messens im Vordergrund, immer mehr die länderübergreifende Äquivalenz von Messungen, Normen und Richtlinien europäischer Bahnspezifik.

 
Folglich wird auch in der Planung in absoluten Zahlen gerechnet, denen konkrete Leistungen zugeordnet werden. Zudem werden in der Projektierung Standards etabliert, da viele Investitionen im Bestandsnetz gleiche oder ähnliche Strukturen aufweisen. Im Rahmen ihrer Kernleistungen überwacht die GBL die Einhaltung dieser Standards bzw. arbeitet nach ihnen. Sie hat die Prinzipien des „Lean Management“ in Organisation, Abläufe und Mitarbeiterqualifikation umgesetzt.

GBL-Qualität steht nicht nur für technisch logistische Leistungsgüte und Verantwortungsbewusstsein in allen Fragen der Bauüberwachung. Sie steht auch für Exzellenz im Sinne einer schlanken Projektierung unserer Bauüberwachungsleistungen.
Ob Bodenuntersuchungen, Grundsatzuntersuchungen an Komponenten der Fahrbahn, messtechnische Anforderungen bei der Einführung neuer Oberbauprozesse und Bauverfahren, Erschütterungsuntersuchungen, Betriebslastkollektivmessungen an Fahrbahnkomponenten … GBL Ingenieurbüo erfüllt alle messtechnischen Anforderungen in den jeweiligen Fachgebieten.
Sicherheit für den Bau- und Bahnbetrieb ist Präzisionsarbeit und fordert höchste Aufmerksamkeit in der Bauüberwachung. Rund um die Uhr befinden sich Arbeiter an Gleisbaustellen in einem gefährlichen Umfeld, in dem Menschen, Technik und Zugverkehr zusammenwirken.
GBL – Spezialleistungen

punkt dunkel blau  Durchführung Baustellenlogistik

punkt dunkel blau  Bauherrenpflichten gemäß Baustellenverordnung
(SiGe-Koordination etc.)

punkt dunkel blau  Qualitätsüberwachung Schienenbearbeitung
und Schweißüberwachung

punkt dunkel blau  Abnahmeberechtigung MKS

punkt dunkel blau  Funktionsabnahme von automatischen Warnsystemen (AWS)

punkt dunkel blau  Weicheninspektion nach Ril 2005

punkt dunkel blau  Abnahmeprüfung Oberleitungsanlagen